Auf der Suche nach dem Geheimnis des gehaltvollen LinkedIn-Posts

LinkedIn Posts werden immer persönlicher, Facebook ähnlicher, die User, die sich darüber in Posts aufregen immer zahlreicher und pointierter. Aber wie sollte denn nun ein Post wirklich aussehen?

«Man nimmt eine alltägliche Situation, lädt sie emotional auf, leitet in eine lebensverändernde Zäsur und beendet mit einem vermeintlich inspirierenden Allgemeinplatz. Das ist Convenience-Müll aus der Tankstelle.» enerviert sich Andreas Weck, Ressortleiter für Arbeit, Karriere & Management bei t3n in einem Post

Resultat ⇾ über 10’000 Reaktionen – Kommentare von «Toller Beitrag …» bis hin zu «An Überheblichkeit kaum zu überbieten …»

Was der perfekte LinkedIn-Post ist? – eine Lösung liefert Weck nicht.

Aber was für Beiträge will wohl LinkedIn selbst?

LinkedIn schreibt über sich in ihrem Leitbild:
Vision – «LinkedIn möchte ökonomische Chancen für alle Mitglieder des globalen Arbeitsmarktes schaffen.»
Mission – «Das Unternehmensziel von LinkedIn lässt sich leicht auf den Punkt bringen: Mitglieder rund um den Globus miteinander vernetzen, um sie produktiver und erfolgreicher zu machen.»

Als Content Marketer schliesse ich daraus – LinkedIn ist der Kanal in dem ich mir mit meiner beruflichen Expertise, Persönlichkeit und Haltung ein Netzwerk aufbaue und so Vertrauen für mich und mein Angebot gewinnnen kann

Posts sollten für mich deshalb folgende Zutaten beinhalten: Leitbild ⇨ berufliche Expertise ⇨ Meinung ⇨ Business-Ziele!

Leitbild – nur wenn ich weiss, wer ich bin, was mein Ziel und mein Corporate-Purpose ist, werde ich als Person und Firma spürbar sein. Wer sein Leitbild nicht kennt, kann auch keine Haltung einnehmen. Haltung sollte jedoch das Grundgerüst jedes Posts sein.

Berufliche Expertise – Expertise hilft zum einen dabei, Vertrauen zu gewinnen, zum anderen schärft sie das Profil des Schreibenden.

Meinung – Meinung ohne Haltung und Expertise mag zwar unterhaltend sein, sie schafft aber weder Mehrwert für den Leser noch Vertrauen. Jedoch nützen noch so viel Haltung und Expertise nichts, wenn sie nicht in einer klaren Meinung Ausdruck gewinnt.

Business-Ziele  – jeder Post auf LinkedIn sollte auf ökonomische Ziele ausgerichtet sein. Stopp 😱 – keine Akquise – die nervt und funktioniert nicht auf LinkedIn. Ich kann aber bekannt machen, sensibilisieren, aufklären, oder Kontakte knüpfen. Vergisst du dein Business-Ziel im Content-Marketing, so verlierst du deinen Kompass und erzeugst eine Content-Lawine ohne Wert.

Was ist für dich ein guter LinkedIn-Post? Ich bin gespannt auf deinen Kommentar!

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Start typing and press Enter to search